Neue Herausforderungen an Supervision

Viele Organisationen, soziale Institutionen und wirtschaftliche Unternehmen befinden sich im Umbruch und müssen bei immer knapper werdenden finanziellen und personellen Ressourcen neue Wege gehen.

Hierbei gilt es, die interpersonellen Prozesse mit Sorgfalt zu begleiten. Supervisorinnen und Supervisoren können diese Herausforderung annehmen.

Die Anforderungen an den Supervisor/die Supervisorin werden schwieriger und komplexer. Zukünftige Supervisoren brauchen deshalb eine gute methodische und thoretische Ausbildung. Dieses Wissen bezieht sich auf Kenntnisse im Umgang mit Personen und deren Entwicklungen

  • bei Gruppen/Teams vor allem auf das "Verstehen" der Dynamik und des Prozesses,
  • bei Organisationen auf spezifisches Wissen um die Gesetzmäßigkeiten von Organisationen und deren Veränderungsmöglichkeiten in Bezug auf Rollen, Funktionen und Ziele.